Der Arbeitsbereich im Freien

Jun '21

Um die Zukunft des Büros stand es noch nie so gut. Die Zeiten von Schreibtischen in Einheitsgrößen und geregelten Bürozeiten sind in der Arbeitswelt endlich vorbei. Durchdachtes, bewusstes Design soll mit Gesundheit, Wohlbefinden und Zusammenarbeit einhergehen.

Dass die Natur dabei förderlich ist, ist gut bekannt. Geschlossene Büroräume mit stickiger Klimatisierung und Metall- und Glaskonstruktionen werden oft als Belastung empfunden. Keine künstliche Landschaftsgestaltung kann die beruhigende Wirkung und den Komfort der echten Natur bieten.

Jahrelange Forschungen von Umweltpsychologen belegen, dass allein die Tatsache, von der Natur umgeben zu sein, das Wohlbefinden und die Produktivität steigert. Als Marke, die „Tools for Togetherness’“ herstellt, hat Extremis die sich ändernden Bedürfnisse der Menschen am Arbeitsplatz untersucht, und der Zugang zu Außenbereichen ist dabei wichtiger als je zuvor

Der Arbeitsbereich im Freien

„Arbeit“ wird als größtes Hindernis für den Aufenthalt im Freien genannt, warum also die Zeit im Freien nur auf Freizeitaktivitäten beschränken? Hierbei kommt zunehmend ein Büro im Freien ins Spiel. Warum nicht einen Bereich im Freien schaffen, der nicht nur zum Essen oder für kurze Kaffeepausen gedacht ist, sondern auch für wirklich konzentriertes Arbeiten.

Die Tatsache, dass die Mitarbeiter an einem glücklicheren Ort sein könnten, wenn sie sich in einem Büro im Freien befinden würden, ist ein wichtiger Faktor, über den man nachdenken und danach handeln sollte. Immer mehr Büros erkennen diese Notwendigkeit. Aber können wir draußen wirklich produktiv sein?

Wir möchten Ihnen gern mitteilen, wie wir über Außenbereiche für die Arbeit denken. Der erste Schritt besteht darin, Barrieren dahingehend zu überwinden, was Außenbereiche darstellen können, und mit den richtigen Instrumenten sind die Möglichkeiten endlos.

Starten
Sie
mit
Intention

Der erste Schritt besteht darin, die Funktion des Außenbereichs zu definieren. Was brauchen Ihre Mitarbeiter, um ihre Aufgaben zu bewältigen? Durch das Anbieten einer Reihe verschiedener Arbeitsbereiche schaffen Sie Umgebungen, die zu der jeweiligen Aufgabe passen.

Wir haben drei Beispielformate erstellt, die darauf basieren, was Mitarbeiter bei der Arbeit erreichen möchten. Diese Räume werden inspirieren, anstatt nur als Möbel im Büro zu fungieren.

Sie haben nicht nur mehr Freude an Ihrer Arbeit, während Sie in der Natur sind, sondern Sie werden auch kreativer, glücklicher und produktiver.

Gestalten, verbinden, zusammenarbeiten

Der Hauptzweck eines Büros ist es, dass die Kolleginnen und Kollegen dort in Kontakt zu treten. Studien haben gezeigt, dass die persönliche Kommunikation einen unschätzbaren Beitrag zu Faktoren wie mehr Zufriedenheit am Arbeitsplatz, Kreativität und Problemlösung leistet. Außenbereiche für Zusammenarbeit und Kontakte sollten Folgendes erfordern:

  • Möbel, die groß genug sind, um Platz zu bieten, um sich auszubreiten und schließlich auch größere Gruppen aufzunehmen.
  • Zugang zu Bildschirmen/Monitoren für Präsentationen.
  • Runde Tische fördern die Zusammenarbeit und Farben die Kreativität.

Ausruhen, erholen und entspannen

Studien zeigen, dass ein 20-minütiger Waldspaziergang den Blutdruck senkt, die Atmung verlangsamt und Endorphine im Gehirn freisetzt, die dem Körper helfen, sich von Stress zu erholen. „In der Ruhe liegt die Kraft“ wird das neue Motto der nächsten Generation produktiver Arbeitskräfte sein. Die Priorisierung von Erholungs- und Entspannungsräumen wird der Schlüssel sein, um einer neuen Veränderung des Arbeitstempos gerecht zu werden. Einige Dinge, die Sie für Ruhe-, Erholungs- und Entspannungsräume beachten sollten:

  • Pflegeleichte Oberflächen für Essbereiche
  • Loungebereiche für Ruhe und Erholung
  • Zugang zu Natur/biophilen Elementen

Der Arbeitsplatz kann ein Ort sein, den die Menschen nachmittags tatsächlich gesünder verlassen, als sie am Morgen angekommen sind.

‏‏‎ ‎‏‏‎ ‎

Frisch und konzentriert Arbeiten

Können Außenbereiche tatsächlich zum Arbeiten genutzt werden? Ja, natürlich. Mit der richtigen Ausstattung und zusätzlicher Flexibilität werden die Mitarbeiter ein paar Stunden produktiver Arbeit im Freien lieben. Denken Sie daran, es muss ja nicht für den ganzen 8-Stunden-Arbeitstag sein. Irgendwo zwischen 30 Minuten bis zu ein paar Stunden – um E-Mails zu beantworten, einen schnelle kreative Phase einzulegen oder um noch etwas nachzuholen. Bequeme Gartenmöbel, Zugang zu Stromversorgung und Flexibilität sind der Schlüssel zu einer frischen und konzentrierten Arbeit.

  • Schaffen Sie natürliche Grenzen, um Privatsphäre zu schaffen und Ablenkungen zu reduzieren.
  • Bieten Sie ausreichend Schutz vor Sonne oder Nieselregen.
  • Entscheiden Sie sich für Tische mit Beleuchtung, Steckdosen und Monitoranschlüssen.

Nachdem Sie Ihr Büro im Freien eingerichtet haben, ist es an der Zeit, etwas Arbeit zu erledigen. Genießen Sie die frische Luft, lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf – entspannt und doch konzentriert. Zögern Sie nicht, einen Spaziergang zu machen und sich diese wunderschönen Pflanzen anzusehen oder dem Zwitschern der Vögel zu lauschen. Selbst die Ablenkung eines Marienkäfers auf Ihrem Schreibtisch kann Ihren Tatendrang nicht bremsen!

Aber schleppen Sie Ihre Möbel nicht immer von drinnen nach draußen und wieder hinein. Wählen Sie Möbel, die immer im Freien stehen können.

Lassen Sie sich inspirieren

Jeder Außenbereich hat das Potenzial, ein anregender Arbeitsplatz zu werden. Eine kleine Terrasse, ein üppiger Garten oder eine Dachterrasse – entdecken Sie die vielen Möglichkeiten!

Lassen Sie sich von diesen Arbeitsbereichen im Freien inspirieren →