Vom Baum zum Tisch

Dec '20

Was ist der nachhaltigste Tisch? Natürlich gar kein Tisch. Und obwohl wir unsere Kunden lieben, möchten wir sie nicht alle fünf Jahre wiedersehen, weil sie einen neuen Tisch brauchen. Unserer Auffassung nach ist dies wahre Nachhaltigkeit. Aus diesem Grund sind wir bis ans Ende der Welt gegangen, um die besten Holzarten für unsere Kollektionen zu finden. Erfahren Sie hier mehr über die Reise unseres Holzes vom Baum zum Tisch.

Vom Baum zum Tisch

Was ist ein Hartholz der Klasse I?

Die natürliche Widerstandsfähigkeit von Holz wird in fünf so genannte Dauerhaftigkeitsklassen eingeteilt, die von I (sehr dauerhaft) bis V (nicht dauerhaft) reichen. Wir verwenden ausschließlich Holzarten, die die Anforderungen der Dauerhaftigkeitsklasse I erfüllen. Dies bedeutet, dass diese Hölzer unter normalen Bedingungen im Freien mindestens 25 Jahre lang halten! Grundsätzlich fallen nur tropische Harthölzer wie Iroko oder Jatoba in diese Kategorie, aber der Wärmebehandlungsprozess unseres Hellwood hebt dieses auf Klasse I an.

Hellwood
HELLWOOD

Holzart: Esche
Herkunft: Europa
PEFC-zertifiziert: Ja

Extremis Hellwood ist ein Holz, das durch die Hölle gegangen und stärker zurückgekommen ist, und nun bereit ist, alle Arten von Prüfungen zu meistern: UV-Strahlen, Regen und saurer Regen, schwankende Luftfeuchtigkeit, Frost, extreme Hitze und so weiter. Dieses Holz wird zwei Tage lang in einem Ofen bei Temperaturen von bis zu 200 °C gebacken. Diese Konservierungstechnik verleiht den Fasern eine größere innere Stabilität und erhöht Ihre Beständigkeit gegen Zerfall. Dieses Verfahren verändert die molekulare Struktur des Holzes und macht es von einem Hartholz der Klasse III zu einem Hartholz der Klasse I - genau wie die allerbesten Tropenhölzer. Ein attraktiver Nebeneffekt dieses Verfahrens ist natürlich die dunkle Farbe des Holzes.

Iroko hardwood
IROKO

Holzart: Iroko
Herkunft: Westafrika
FSC-zertifiziert: Ja: Gargantua und Abachus

Da wir stets auf Menschenrechte und nachhaltige Waldbewirtschaftung bedacht sind, ist unsere Materialauswahl recht begrenzt. Dieses gelbe bis mittelbraune tropische Hartholz bietet eine hohe Stabilität in Holzstrahlrichtung und hat genau die Eigenschaften, die wir suchen. In Bezug auf Ästhetik und physikalische Eigenschaften ähnelt Iroko am ehesten dem bekannten Teakholz, dessen Herkunft allerdings angesichts der hohen Nachfrage oft zweifelhaft ist.

Jatoba hardwood
JATOBA

Holzart: Jatoba
Herkunft: Süd- und Mittelamerika
FSC-zertifiziert: Ja

Für das gesamte Extempore-Sortiment und die Romeo & Juliet-Bank haben wir uns für das warme, rotbraune Jatoba-Holz entschieden. Dieses tropische Hartholz ist FSC-zertifizert und bietet überlegene Festigkeit in Faserrichtung und Stabilität.

Achtung

Jedes Holz enthält Tannine: gelbe, braune oder rötliche organische Verbindungen, die Teil des Holzgewebes sind. Wenn die ersten Male Regen darauf fällt, können diese Pigmente für einige Zeit aus dem Holz "bluten" (je nachdem, wie viel und wie oft es regnet). Diese Stoffe sind vollkommen natürlich und wasserlöslich und verschwinden nach einiger Zeit, in der das Holz Regen und Sonnenschein ausgesetzt ist. Ärgern Sie sich also nicht darüber, denn das ist vollkommen normal.

Unser ökologischer Fußabdruck

Für jedes Design in der Extremis-Kollektion wird die Holzart speziell ausgewählt und ein Augenmerk darauf gelegt, dass beim Herstellungsprozess kein oder nur sehr wenig Abfall anfällt. Tische, die nach höherer vertikaler Festigkeit verlangen, werden aus Jatoba hergestellt, wenn hohe horizontale Festigkeit erforderlich ist, wird Iroko gewählt. Die Grundlage für jedes Design ist jedoch die Langlebigkeit der Hölzer der Klassen I - II, um Möbel mit wirklich langer Lebensdauer zu produzieren.

Wir möchten unseren CO2-Fußabdruck verringern, indem wir ausschließlich Solarenergie für unsere Herstellungsprozesse verwenden und die Abholzung der Wälder bekämpfen, indem wir für einige Kollektionen die Option von FSC-zertifiziertem Holz anbieten. Ein wachsender Markt für FSC-zertifiziertes Holz bedeutet, dass ein größerer Teil der Wälder der Welt geschützt wird und dass verantwortungsvolle Fortswirtschaft zum universellen Maßstab wird, der den lokalen Bevölkerungen zugutekommt und eine rücksichtslose Abholzung verhindert.

Lesen Sie mehr über unser Holz